index Agentur berät Wirtschaftsförderungen in ganz Deutschland bei ihrer Arbeit. Unsere Schwerpunkte dabei: das Standortmarketing, die Ansiedlung von Unternehmen und Fachkräftemarketing für Regionen. Schon zum zweiten Mal wollten wir jetzt von den Wirtschaftsförderern wissen, was aktuelle Ziele und Themen ihrer Arbeit sind. 169 Experten haben uns geantwortet. Die komplette Umfrage können Sie hier kostenlos bestellen. Im Folgenden präsentieren wir wichtige Ergebnisse.

Fahrrad auf Brücke - Trends im Standortmarketing

 

Standortmarketing wird endlich digitaler

Zwei der drei am häufigsten eingesetzten Marketingmaßnahmen 2016 sind digital: die Website und Social Media. Insgesamt wird in diesem Jahr stärker online kommuniziert als im Vorjahr. Fast jeder Fünfte nutzt Videos – damit liegen die Befragten ganz im aktuellen Marketingtrend hin zum bewegten Bild. Die Wirtschaftsförderer haben erkannt, dass ein moderneres Standortmarketing gefragt ist.

Erstaunlich aber ist, dass noch immer ein Drittel der Wirtschaftsförderer ohne Website auszukommen glaubt oder auskommen muss.

Ebenso ungenutztes Potential bieten Blogs: Nur 5,9 Prozent der Befragten arbeiten mit diesem so vielfältig und effizient einsetzbaren Tool.

Bei Social Media sagen viele der Befragten: ja, das ist uns wichtig. Oft werden die Kanäle dennoch nicht bedient. Das mag an mangelndem Know-how liegen, wie man Social Media effizient einsetzt und wie man auch hier – wie bei Websites oder Werbematerial – erfolgreich mit externen Experten wie uns zusammenarbeitet. Sprechen Sie uns auf gelungene Social Media-Arbeit für Standorte an, wir zeigen Ihnen Beispiele.

Umfrage-Standortmarketing-Online-Kommunikation-PR-Agentur-index

Die beste Antwort bei Budgetproblemen: ein gutes Standortmarketingkonzept!

Bei unserer Umfrage im letzten Jahr war es Problem Nummer eins, dieses Jahr sieht es nicht viel besser aus: das Geld ist knapp. Gefragt nach den größten Herausforderungen stehen knappe Budgets und knappe personelle Ressourcen an erster Stelle – und das bei „steigenden Ansprüchen an das, was Wirtschaftsförderung leisten soll“.

Unsere Erfahrung ist, dass dieses Problem fast alle unsere Kunden haben. Ein wichtiges Tool, um vor diesem Hintergrund zu bestehen, ist ein aktuelles Standortmarketingkonzept. Gerade wenn jeder Euro zählt, ist es besser, immer wieder die Tools und Maßnahmen zu überdenken und sich mit kreativen Ansätzen von der Masse abzuheben.

Leider ist das Thema Strategie bei den Befragten aber eher ein Stiefkind. Nur jeder Dritte gab an, auf Basis einer Standortmarketingstrategie zu arbeiten, die nicht älter als zwölf Monate ist.

Umfrage-Standortmarketing-Strategie-PR-Agentur-indexWir empfehlen: Stellen Sie Ihre Ziele, Zielgruppen, Botschaften und kreativen Maßnahmen einmal im Jahr auf den Prüfstand und aktualisieren sie.

Gerne arbeiten wir hier mit Ihnen zusammen! Hier finden Sie unsere Angebote für ein erfolgreiches Standortmarketingkonzept.

 

Franziska Berge

Die PR- und Marketingexpertin Franziska Berge leitet die Berliner Agentur index. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Standortmarketing, PR für Unternehmen der Digitalen Wirtschaft und Innovationen in PR und Marketing. Sie ist auch via E-Mail schnell und einfach für Rückfragen, Anregungen und mehr Informationen erreichbar.